Not logged in.

Contribution Details

Type Master's Thesis
Scope Discipline-based scholarship
Title Human Perception of Privacy: Visualizing Epsilon for Differential Privacy
Organization Unit
Authors
  • Badrie Leonardas Persaud
Supervisors
  • Narges Ashena
Language
  • English
Institution University of Zurich
Faculty Faculty of Business, Economics and Informatics
Date July 2021
Abstract Text Privacy is becoming increasingly important, especially when handling data for dataanalytics tasks. Di fferential Privacy is often provided as a solution to guarantee privacy and is used by many large companies today. The parameter epsilon (") is at the core of Di fferential Privacy and controls the trade-off between utility and privacy. The goal of this study is two-fold, fi rstly, to designed and come up with representations of epsilon for the layman, secondly, to investigate what range of epsilon values are preferred for diff erent scenarios. To achieve this goal, we ran an online survey with 29 participants and found that people are motivated by personal financial incentives more than financial gain of their community and care more about their own privacy than the people around them.
Zusammenfassung Datenschutz wird immer wichtiger, insbesondere beim Umgang mit Daten fur datenanalytische Aufgaben. Di erential Privacy wird oft als Lösung zur Gewährleistung des Datenschutzes bereitgestellt und wird heute von vielen grossen Unternehmen verwendet. Der Parameter epsilon (") ist das Herzstück von Di erential Privacy und steuert den Kompromiss zwischen Nutzen und Privatsphäre. Das Ziel dieser Studie ist zweierlei: erstens Darstellungen von Epsilon für den Laien zu entwerfen und zu erstellen, zweitens zu untersuchen, welcher Bereich von Epsilon-Werten fur verschiedene Szenarien bevorzugt wird. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir eine Online-Umfrage mit 29 Teilnehmern durchgeführt und festgestellt, dass: Menschen sind mehr durch persönliche fi nanzielle Anreize motiviert als durch den fi nanziellen Gewinn ihrer Gemeinschaft und kümmern sich mehr um ihre eigene Privatsphäre als um die Menschen um sie herum.
PDF File Download
Export BibTeX